heute noch USB-Sticks verteilen?

Ein Klassiker unter den Werbegeschenken im Segment der Streuartikel ist der USB Stick. Da mittlerweile unzählige Gestaltungsmöglichkeiten durch Farbe, Form, Design und Aufdruck möglich sind, können auch in diesem Bereich individuelle Werbegeschenke produziert werden, die einen hohen Wiedererkennungswert bei den Beschenkten erreichen. USB Sticks bedrucken ist dabei eine willkommene Möglichkeit entsprechende unternehmensspezifische Kreationen zu gestalten. Beim Bedrucken der USB Sticks können schlichte Logos als Vorlage genauso gut dienen, wie Schriftzüge oder Firmennamen. Je nach Branche und Unternehmen kann die bestmögliche Variante erstellt werden. Das Bedrucken der USB Sticks wird entweder mithilfe des Tampondrucks, des Rundumdrucks oder des Siebdrucks vollzogen. Die Druckweise hängt von der Art des USB Sticks bzw. der vorgesehenen Werbefläche und der Größe des aufzubringenden Drucks ab. Auch farbige Aufdrucke können mitunter auffallende Wirkung haben und das Design des bloßen USB Sticks entsprechend auffrischen. Durch das Zusammenspiel von  Aufdruck, USB Stick Design und den Farbenvarianten eines Werbemittel Großhandel werden individuelle Einzelstücke auch im Bereich der Werbestreuartikel Teil einer ausgefeilten Werbestrategie. Bedruckte USB Sticks dürfen in keinem Unternehmen, welches einen breitangelegten Bekanntheitsgrad erreichen will oder aufrecht erhalten muss, fehlen. Ein auffälliger USB Sticks mit individueller Bedruckung kann beim Beschenkten zum ständigen Begleiter werden. Je nach Branche ist eine aufgedruckte Telefonnummer im Zusammenhang mit dem Firmennamen eine sinnvolle Ergänzung: Gerät der Besitzer des USB Sticks in eine Situation, in welcher er das Unternehmen benötigen würde, braucht er nur noch ein Handy oder Telefon und das Geschäft kann perfekt gemacht werden. USB Sticks als nützliche und alltägliche Gegenstände sind im Bereich der Werbemittel zwar schon altbekannt, aber immer noch im Trend. Jeder braucht sie, jeder nutzt sie.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

fürs Unternehmen werben?

Es gibt zwei Möglichkeiten, mit Werbemitteln für das eigene Unternehmen zu werben. Zum einen kann man einen günstigen Streuartikel kaufen und diesen willkürlich an jede Person verschenken, die einem entgegenkommt. Des Weiteren kann man aber auch exklusive Werbemittel heraussuchen und diese an den bestehenden Kundenstamm im Zuge eines kleinen Präsentes zwischendurch verschenken. Dies setzt natürlich voraus, dass man mit den richtigen Werbemittel-Ideen um die Ecke kommt. Zwar kann ein Werbemittelgroßhändler bei der Ideenfindung mitwirken, indem dieser einen Entwurf eines Aufdrucks erstellt, dennoch muss man die Grundzutaten für den Werbeaufdruck selbst beimengen. Das Unternehmenslogo, der Unternehmensname und das Firmenlogo müssen ja irgendwie auf die Werbemittel aufgebracht werden. Damit man sich als Kunde einer Werbemittelagentur selbst ein Bild davon machen kann, wie exklusive Werbemittel später auszusehen pflegen, wenn sie fertig erstellt wurden, stellen ein paar renommierte Werbemittelhändler ihren Kunden zur Verfügung, online das Logo hochzuladen und zu schauen, wie es auf dem jeweiligen exklusiven Werbemittel aussieht. Hierbei kann man das Firmenlogo von rechts nach links und von oben nach unten schieben, ganz wie man sich das Werbemittel später vorstellt. Natürlich kann man auf etwaige exklusive Textilien auch eine Werbestickerei aufbringen lassen. Das stellt gar kein Problem dar und wird von renommierten Werbemittelagenturen angeboten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sinnvolle Firefox Erweiterungen

Der Webbrowser lässt sich mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten noch zusätzlich verbessern und auch individuell anpassen und lässt sich so ganz einfach und ohne erforderliche technische Kenntnisse persönlich konfigurieren. Derzeit stehen mehr als 1000 Erweiterungen für den Firefox bereit, welche von Preisvergleichen für das Internet bis zu Verknüpfungen für Weblogs reichen. Neben zusätzlichen Plugins kann so auch die grafische Benutzeroberfläche des Webbrowsers durch entsprechende Erweiterungen angepasst werden – Schaltflächen, Schriftarten und Farben können so ganz einfach an den persönlichen Geschmack angepasst werden. Für sämtliche Erweiterungen und Themes steht zudem ein Add-Ons Manager bereit, welcher dafür sorgt, dass alle Anpassungen zentral verwaltet werden können. Hier sind Installationen, Deinstallationen und Aktivierungen über eine zentrale Verwaltungseinheit möglich, welche zudem dabei behilflich ist, sämtliche Plugins im Auge zu behalten.

Über den so genannten Suchmaschinen Manager ist innerhalb des Firefox zudem eine Verwaltung der verschiedenen Suchdienste möglich, neue Suchmaschinen können so mit nur einem Mausklick installiert und im Browser abgelegt werden. Durch diese Vielzahl an möglichen Erweiterungen zeigt sich der freie Webbrowser besonders anwenderfreundlich und schnell aktualisierbar. Immer mehr Internetnutzer zeigen sich seit der Firefox Version 2.0 von dem kostenlosen und umfangreichen Webbrowser begeistert und nutzen ihn als alleinigen Browser auf dem Rechner oder auch als Ergänzung zum Internet Explorer von Microsoft. Interessenten können den Firefox downloaden und in wenigen Schritten installieren, hierzu sind keinerlei ausgereifte technische Kenntnisse oder Erfahrungen erforderlich. Erst einmal installiert und ausgetestet, zeigt sich der Firefox als schneller und zuverlässiger Webbrowser, welcher zudem sehr zuverlässig vor Gefahren im Internet durch Phishing oder auch Spyware warnt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Backlinkchecker

Sicherlich haben auch Sie schon viel über den Bereich der Suchmaschinenoptimierung gelesen. Besonders aus unternehmerischer Sicht kann solch eine Maßnahme empfohlen werden. Schließlich wird man nur neue Kunden gewinnen können, wenn das Finden der Internetseite mit einer Suchmaschine möglich ist. Eine Seo – Maßnahme kann also durchaus den Gewinn der eigenen Firma erhöhen. Auf Grund dieser Tatsache sollte man sich immer um den Seo – Bereich kümmern.

Viele Menschen wissen leider nicht wovon das Suchmaschinen Ergebnis abhängt. Letztendlich führen natürlich verschiedene Maßnahmen zu einem besseren Seo – Ranking. Zuallererst sollte hierbei auf die große Bedeutung der Verlinkungen hingewiesen werden. Je mehr Verlinkungen zur eigenen Webseite führen desto besser fällt auch das Seo – Ergebnis aus. Viele Unternehmer sind sich dieser Tatsache bewusst und plazieren überall ihre Links. Bei dem täglichen anlegen von Verlinkungen wird man natürlich keinen Überblick behalten können. Auf Grund dieser Tatsache sollte man mit einem richtigen Backlinkchecker arbeiten. Mit einem Backlink Checker erhält man nämlich eine Auflistung aller Links zur eigenen Webseite.

Natürlich wird man solch einen Backlinkchecker problemlos im Internet ausfindig machen können. Zuallererst muss dort eingetippt werden wie die eigene Web – Adresse lautet. Alle Verlinkungen werden dann aufgelistet; was den Überblick über die eigenen Links wieder herstellt. Zur Freude der Interessenten wird solch eine Webseite schnell und problemlos gefunden. Gibt der Betreiber der Internetseite im World Wide Web nämlich “Backlinkchecker” ein, gelangt man direkt auf die richtige Internetseite.

Die Interessenten können allerdings ohne Probleme auch eine Backlink Checker – Software nutzen. Auch hier muss lediglich die eigene Webadresse eingegeben werden.

Sehr interessant ist auch die Möglichkeit der Recherche nach den Konkurrenz – Verlinkungen. Dadurch wird man in Erfahrung bringen können, weshalb manch andere Firmen ein besseres Ranking haben.

Da ein unternehmerischer Erfolg nur mit einer guten Seo – Maßnahme möglich ist, wird immer wieder nach Informationen über diesen interessanten Bereich gesucht. Die Recherche nach Informationen über den Seo – Bereich wird im Internet auf jeden Fall erfolgreich ausfallen. Als ebenso interessant können die verschiedenen Seo – Bücher angesehen werden. Bei einem speziellen Online – Shop werden solche Fachbücher jederzeit angeboten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

mit USB-Sticks werben

Werbemittel werden von vielen Unternehmen eingesetzt, um zu werben. Jedoch darf man die heutige Werbung nicht mit der klassischen Werbung aus früheren Zeiten vergleichen. Sie hat sich verändert. Zur klassischen Werbung gehörte immer die TV-Werbung, die leider immer mit dem Problem des Verlusts der Werbeerinnerung zu kämpfen hatte. Zudem wurde die Werbepause während der Fernsehsendungen immer dazu genutzt, kleine Arbeiten zu erledigen. Mittlerweile ist es fast so, dass die Menschen auf die Werbepausen warten, um schnell in die Küche zu gehen und Getränke und Snacks zu holen. Währenddessen zappen sich andere wiederum durch die Vielfalt der Programme. TV-Werbung sieht sich in der heutigen kaum noch ein Verbraucher an. Bei echten Werbeartikeln sieht dies jedoch ganz anders aus. Diese bleiben dem Verbraucher länger erhalten, wie dies beispielsweise bei dem heute sehr beliebten USB Stick der Fall ist. Mit einem solchen USB Stick ist der Werbeerfolg garantiert und das Ziel, den Kunden noch mehr an ein Unternehmen zu binden rückt näher. Wer sich daher entscheidet, seinen Kunden die originellen Werbeartikel zu überreichen, sollte sich diese Artikel im Werbegeschenke-Großhandel besorgen. Hier erhalten Unternehmen immer faire und günstige Preise. Auch ist die Auswahl an Werbeartikel so groß, dass es für fast alle Bereiche des Lebens die richtigen Artikel gibt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Anbieter für kreative Einladungskarten

Kreativität ist sinnvoll und kann zur Bereicherung des Alltags führen. Nicht nur mit handwerklichen Dingen, die man selbst hergestellt hat, sondern auch durch viele Ideen und Neuigkeiten. So kann man auch für viele Feste die Vorbereitungen durch hübsche kreative Dinge unterstützen. Wenn Sie kreative Einladungskarten aus dem Internet einsetzen, werden ihre Gäste sehr überrascht sein. Ihnen ersparen die Einladungskarten eine Menge Arbeit, denn sie sind in einem sehr schönen Design erhältlich und ersparen Ihnen die Handarbeit. Selbst zu Kinderkommunionen (Linktipp: http://www.smartekarte.de/kommunion-einladungen.html) oder Geburtstagen, wenn man gerne etwas ganz persönlich Angefertigtes verschicken möchte, sind diese Einladungskarten eine gute Alternative. Die Optik ist sehr gut, weil die Karten auf einem hochwertigen Papier gedruckt wurden. Schweres, 300 g/qm schweres Papier ist die richtige Grundlage für einen brillanten Farbdruck.

Einladungskarten für jeden Anlass

Informationsseiten sind im Internet zu vielen Themen zu finden. Sie können bei einer Reihe von Anbietern finden, die Ihnen bestimmt gefallen werden. Auch wenn Sie eigentlich keine fertigen Einladungskarten mögen, sollten Sie sich diese Exemplare anschauen. Sie sehen außergewöhnlich und hochwertig aus und stehen den gebastelten Einladungskarten überhaupt nicht nach. Das Portal hat auch keine Mindestbestellmenge für Einladungskarten zur Bedingung, Sie können genau so viele bestellen, wie Sie benötigen (kleiner Tipp: vielleicht doch eine mehr zur Reserve). Die dazu gehörenden Kuverts werden natürlich mitgeliefert und Sie können die Einladungen direkt vorbereiten und verschicken.

Einladungskarten und Danksagungen

Das Fest beginnt mit Einladungskarten und sollte mit Danksagungskarten aufhören. Diese verschickt man in der Regel ein paar Tage danach, um sich noch einmal bei jedem Einzelnen zu bedanken. Die gleichen Motive können für beide Karten ausgewählt werden, deshalb sind in vielen Shops kreative Einladungen und auch die passenden Danksagungen erhältlich. So können Sie den Stil Ihres Festes auch in den Einladungen und Danksagungen wiederholen, besonders wenn das Fest unter einem bestimmten Motto gestanden hat.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist eine Presell-Page?

Jeder Unternehmer möchte über eine qualitativ hochwertige Webseite verfügen können. Denn wenn ein Unternehmer neue Kunden gewinnen möchte; hat die Internetseite eine große Wichtigkeit. Auf Grund dieser Tatsache dürfte es niemanden verwunderlich stimmen, dass zahlreiche Firmen einen Webprogrammierer anfordern; der dann für eine herausragende Qualität des Internetauftritts sorgt. Doch die Gewinnung von neuen Kunden wird mit einer Internetseite nur erfolgen können, wenn die Internetseite auch von vielen potentiellen Kunden als Informationsquelle genutzt wird. Weil nahezu alle potentiellen Kunden die Hilfe einer Suchmaschine beanspruchen, kann die Webseite nur für mehr Umsätze sorgen; wenn man sich um eine optimale Suchmaschinenoptimierung gekümmert hat. Eine Suchmaschinenoptimierung soll das Ranking bei Google & Co verbessern.

Für ein optimales Ergebnis bei der Suchmaschinenoptimierung können unter anderem die Presell Pages sorgen. Im World Wide Web wird der Ausdruck Presell Page auch manchmal durch die Bezeichnung Hosted Content ersetzt. Selbstverständlich sind noch nicht alle Menschen darüber informiert; worum es bei einer Presell Page überhaupt geht.

Letztendlich geht es bei einer Presell Page nur um einen Text, der sich mit dem Thema der Internetseite beschäftigt. Natürlich bleibt es jedem Unternehmer frei überlassen welcher Bereich erläutert werden soll. Die sogenannten Keywörter werden dann mit der Internetseite des Unternehmens verlinkt. Das verlinkte Wort wird durch eine Fettschrift für jeden Interessenten deutlich erkennbar sein. Verglichen mit einer Presell – Page ist eine normale Verlinkung auf einer Internetseite wenig effektiv. Denn eine normale Verlinkung wird häufig übersehen und lösst auch kein großes Interesse aus. Ganz automatisch werden auch die Suchmaschinen auf die Presell Pages aufmerksam werden. Schließlich werden Google & Co. feststellen können, dass der Link nicht beliebig gesetzt wurde; sondern einen Zusammenhang mit dem Artikel hat. Dies sorgt für eine Aufwertung des Links. Sofern man von einer großartigen Presell-Page sprechen kann, wird man das Interesse vieler neuer Kunden wecken können.

Natürlich kann man eine Presell-Page auch irgendwann wieder kündigen. Sollte man in finanzielle Engpässe geraten und daher zu einer Kündigung gezwungen sein, sollte man dies einfach dem Anbieter mitteilen. Allerdings ist die Auswirkung der Presell-Pages so hervorragend, dass die meisten Betriebe auf weitere Pages nicht verzichten möchten. Mit Hilfe einiger Webseiten kann man sich noch einmal über alle Vorteile einer Presell-Page informieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blogs als Nachfolger der Tagebücher

Vor nicht allzu langer Zeit war es üblich, seine privaten Gedanken in einem Tagebuch zu Papier zu bringen. Dieses durfte in der Regel niemand anderes lesen als der Schreiber und enthielt ganz private Geheimnisse. Doch das war gestern. Das Tagebuch von heute ist der Blog. Dort können Menschen ihre privaten Gedanken aufschreiben und ihren Freunden oder auch der ganzen Welt zugänglich machen. Unter www.blogcenter.de haben Menschen die Möglichkeit, ihren ganz persönlichen Blog, ein sogenanntes Online-Tagebuch zu erstellen. Nötig sind dafür nur die kostenlose Registrierung und die Akzeptanz der AGB. Den Nutzern entstehen absolut keine Kosten, eine besondere Software ist ebenfalls nicht nötig. Einen gratis Blog erstellen ist wirklich einfach. Die Gestaltung des Online-Tagebuchs erfolgt nach den individuellen Wünschen der Nutzer. Mit einem Speicherplatz von 100MB ist es jedem Blogger gestattet, Musik oder auch Downloads innerhalb des eigenen Blogs anzulegen. Auch Bilder können hochgeladen werden. Dadurch können besonders lustige Momente mit anderen geteilt werden oder es ist möglich, die Welt an besonderen Ereignissen teil haben zu lassen. Allerdings steht die Frage im Raum, warum man sich der Blogosphäre, der Welt der Internet-Blogger, anschließen sollte? Welche guten Gründe gibt es dafür, seine Gedanken und Erlebnisse anderen Internetnutzern mitzuteilen? Gerade für Privatpersonen erleichtert sich dadurch das Kontakthalten zu Freunden und Bekannten. Selbst wenn wenig Zeit ist, mit einander zu sprechen, haben die anderen doch die Möglichkeit, am Leben des Bloggers teil zu nehmen. Neuigkeiten können ausgetauscht und eventuelle Probleme mit anderen geteilt werden. Auf diese Weise entsteht eine neue Gemeinschaft, die nicht an die gleichzeitige räumliche Präsenz gebunden ist. Außerdem kann ein Blogger zu jeder Zeit auf andere Inhalte reagieren, wodurch die zeitliche Abhängigkeit, wie sie in einem normalen Gespräch besteht, ebenfalls in den Hintergrund rückt. Ein weiterer Grund dafür, zu bloggen, ist, dass immer mehr Menschen allein und isoliert von anderen sind. Aufgrund der Arbeit und des Single-Daseins kommen sie oft nicht unter Menschen, denn wer möchte schon allein irgendwo hingehen. Ein Blog erleichtert es ungemein, andere Menschen, die gleichgesinnt sind, kennen zu lernen. Die Nutzer können so ihrer Einsamkeit entfliehen und nette Menschen kennen lernen. Doch Blogs eignen sich nicht nur für Privatpersonen. Auch Unternehmen können sich einen gratis Blog erstellen und von der Nutzung profitieren. Nicht selten wird dem Unternehmen aufgrund eines Blogs, auf welchem sie sich und ihre Arbeit an jedem Tag vorstellen, positiv wahrgenommen. Die Kunden verbinden mit den veröffentlichten Beiträgen das Profil der Firma. Außerdem lernen die Kunden die Firma und die Mitarbeiter besser kennen, was einen enormen positiven Einfluss auf das Geschäftsklima haben kann. Es können für ein Unternehmen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Zum einen erweitern sie ihre Präsenz, sie werden durch den Blog in Suchmaschinen gelistet und zum anderen erleichtert sich die Kundenarbeit beziehungsweise –aquirierung, denn die Kunden können jederzeit ein Feedback abgeben. Alles in allem lässt sich sagen, dass das antiquierte Bild des Tagebuches überholt ist. Wer sich nicht scheut, sein Leben und die eigenen Ansichten mit anderen Menschen zu teilen, für den stellt ein Blog wie auf www.blogcenter.de ein ideales Medium dar, mit anderen in Kontakt zu treten. Dirk Oschmann, nix@inlife.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Werbepräsente – sinnvoll oder nicht?

Nicht immer ist es leicht, die richtige Werbeform zu finden. Zwar ist der Industriezweig der Werbebranche sehr groß und ebenso vielfältig, doch besteht genau in dieser Unübersichtlichkeit zum teil das Problem. Denn insbesondere unerfahrenere Unternehmer, welche nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, sich in allen anfallenden Werbebereichen professionelle Unterstützung zu holen, sind meist mit der Auswahl des richtigen Werbeträgers überfordert. Denn diese Wahl stellt keine leichte Entscheidung dar, immerhin entscheiden letztlich die Verbraucher, ob ihnen eine Werbung zusagt, oder nicht. Wenn diese im schlimmsten Fall aber gar nicht erst bis zu den Kunden durchdringen kann, hat man umsonst Zeit, Mühe und Geld investiert. Daher kann man nicht oft genug auf eine sorgfältige Planung und Auswahl hinweisen.

Letztere allerdings ist oft in einem nicht geringem Maß von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln abhängig. Denn während große Unternehmen umfassende und überregional angelegte Werbekampagnen durchführen können, welche eine bundesweite Fernsehwerbung in Verbindung mit Plakatwerbung oder auch Werbeartikeln beinhaltet, liegt dies meist nicht innerhalb der Möglichkeiten kleiner Geschäfte und Unternehmen. Allerdings können diese sich ähnlicher Methoden und Strategien bedienen. Denn Werbung kann auch in regionalen Radiosendern, im Kino und Anzeigenblättern oder Zeitschriften geschaltet werden. Zieht man zu diesen Methoden noch kleine Präsente wie bedruckte Werbegeschenke in Betracht, erhält man schnell eine günstige und dennoch umfassende Werbekampagne, welche in der Lage ist, die Aufmerksamkeit der Kundschaft zu erregen, ein positives Image zu verbreiten und nachhaltig im Gedächtnis der Kunden präsent sein zu können.

Hinsichtlich der Werbeartikel Ideen sollte man sich an dem Geschmack der Kunden orientieren und Produkte auswählen, an denen auch ein tatsächliches Interesse besteht. Im günstigsten Fall kann es sich dabei um Geschenke handeln, welche thematisch mit der Art des Geschäftes in Verbindung stehen – so bietet es sich für ein Kosmetikunternehmen beispielsweise entsprechend an, Kosmetikzubehör wie Pinsel, Feilen, Schwämmchen, Applikatoren, Spiegel, sowie Kosmetiktäschchen oder auch gar kleinere Probepackungen neuer Produkte zu verschenken. Ist solch ein Zusammenhang allerdings nicht gegeben, kann die Wahl auch auf Gegenstände treffen, für welche fast jeder Mensch eine Verwendung hat, wie etwa Kugelschreiber, Tassen, Feuerzeuge, Taschenwärmer, LED-Leuchtstäbe, USB-Sticks, Eiskratzer, Einkaufswagenchips, Büromaterialien, kleine Taschen, Etuis oder auch Schlüsselanhänger mit Werbeanbringung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Skype…

 

 

Skype hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen, viele User nutzen die kostenlose Software völlig unbedarft. Verantwortlich für die Verbreitung ist wohl die Tatsache, dass der Voice-over-IP-Dienst Skype schnell zu installieren ist und sich fast immer einen Weg durch die bestehende Firewall sucht. Genau dieser Umstand löst aber immer wieder Diskussionen aus, wie sicher Skype ist, oder ob durch Skype evtl. eine Sicherheitslücke entsteht.

Durch die Skype-API ist es beispielsweise für externe Programme möglich, auf die Funktionalitäten des Skype-Clients und Teile des Netzwerkes zuzugreifen. Beispiel für eine solche Nutzung der API ist der SAM-Anrufbeantworter. Neben dem Telefonieren bietet Skype auch die Möglichkeit des Instant-Messaging, wobei auch Chats mit mehreren Teilnehmern möglich sind und Dateien übertragen werden können.

Da es sich beim VoIP-Protokoll von Skype um eine proprietäre Eigenentwicklung handelt und der Hersteller die genaue Funktionsweise des Clients nicht offen gelegt hat, bleibt die Frage, was Skype sonst noch so alles kann und welche Risiken der Einsatz etwa im Unternehmensfeld mit sich bringt.

Seit langem gibt es Versuche, die Arbeitsweise von Skype zu analysieren. Im Jahr 2004 lieferte die Universität Columbia erste Erkenntnisse, hier wurde aber hauptsächlich der Netzwerkverkehr untersucht. Philippe Biondi und Fabrice Desclaux von EADS haben vor einiger Zeit auf der Black-Hat-Konferenz nachgelegt und ihre Erkenntnisse zur Arbeitsweise des Clients veröffentlicht.

Die beiden fanden heraus, dass der Hersteller großen Aufwand betreibt, um das Reverse Engineering seiner Software zu verhindern. Offensichtlich  erkennt der Skype-Client, ob er in einem Debugger läuft und ändert daraufhin sein Laufzeitverhalten, indem er andere Register und Speicherbereiche nutzt. Teile des Codes sind sogar verschlüsselt und werden erst zur Laufzeit ausgepackt. Die Veröffentlichung “Silver Needle in the Skype” der beiden EADS-Wissenschaftler zeigt, wie es möglich ist, Skype zu überlisten, um es trotzdem zu analysieren.

Weiter ist es den beiden gelungen, die Art der Datenverschlüsselung, die Berechnung des Keys sowie die Authentifizierung von Skype herauszufinden. Ein Teil ihres Vortrags zeigt sogar die prinzipielle Möglichkeit auf, manipulierte Supernodes ins Netz zu bringen, um VoIP-Verkehr umzuleiten und zu belauschen.

Skype muss als nicht abhörsicher angesehen werden. Zwar gibt Skype die Verschlüsselung bei direkten Gesprächen zwischen Benutzern an, was sowohl für Kriminelle als auch für Strafverfolgungsbehörden Probleme schafft, jedoch wollte ein Sprecher von Skype in einem Interview eine grundsätzliche Abhörmöglichkeit nicht ausschließen. Kurt Sauer, Leiter der Sicherheitsabteilung von Skype, antwortete ausweichend auf die durch ZDNet gestellte Frage, ob Skype die Gespräche abhören könne: „Wir stellen eine sichere Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung. Ich werde Ihnen nicht sagen, ob wir dabei zuhören können oder nicht.“ Die Implementierung eines Textfilters in China deutet ebenfalls auf diese Möglichkeit hin.

Im Jahr 2008 wurde bekannt, dass die österreichischen Behörden Skype abhören können.

Die europäische Behörde zur Koordinierung grenzüberschreitender Strafermittlung (Eurojust) warf Skype 2009 vor, das Abhören von VoIP-Telefonaten durch ein Verschlüsselungssystem zu verhindern. Dieser Vorwurf wurde zurückgenommen, als Skype seine Zusammenarbeit anbot.

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?

Ich berate Sie gerne zu diesen Themen.

Matthias Walter

EDV-Sachverständiger und Datenschutzbeauftragter

tec4net IT-Solutions

Flunkgasse 22

81245 München

http://www.tec4net.com

info@tec4net.com

————————————————————————————————————————-

Quellen:

Vortrag von Philippe Biondi und Fabrice Desclaux

http://www.secdev.org/conf/skype_BHEU06.handout.pdf

Erkenntnisse zum Skype Protokoll der Universität Columbia

http://www1.cs.columbia.edu/~library/TR-repository/reports/reports-2004/cucs-039-04.pdf

Telefonieren übers Internet (zdnet)

http://www.zdnet.de/mobiles_internet_drahtloses_arbeiten_telefonieren_uebers_internet_wie_sicher_ist_skype_wirklich_story-39001620-39151472-3.htm

Backdoor für österreichische Behörden

http://www.heise.de/security/Spekulationen-um-Backdoor-in-Skype–/news/meldung/113281

EU-Strafermittler nehmen Vorwürfe gegen Skype zurück

http://www.heise.de/newsticker/EU-Strafermittler-nehmen-Vorwuerfe-gegen-Skype-zurueck–/meldung/133731

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar